Navigation

Let the

games begin

4 TIPPS FÜR DEINE BARTPFLEGE

„Kommt Zeit, kommt Bart“

Wirf den Rasierer weg! Wenn dein Bart wachsen soll, dann ist es vor allem zu Beginn wichtig, Geduld zu bewahren. Auch wenn er nach einer bis zwei Wochen langsam aber sicher zu kratzen beginnt: Es geht vorbei. Deine Barthaare werden durch die Rasur gewissermaßen zugespitzt – wenn sie eine bestimmte Länge erreicht haben, kann es sein, dass sie sich eindrehen und deine Haut – vor allem am Hals – irritieren. Versuche diese Phase zu überstehen, indem du deinen Bart mit Öl pflegst – er wird es dir danken!

Wahre Liebe ist wie dein Bart - sie endet nicht, sie wächst nur

Lass uns beim Öl bleiben: Wenn du deinen Bart liebst (was du solltest, wenn du ihn wachsen lassen willst), dann solltest du diesen regelmäßig verwöhnen. Am besten machst du das, indem du ihn zuerst wie deine Kopfhaare wäscht und anschließend mit Bartöl pflegst. Meist sind Bartöle zusammengesetzt aus Argan-, Jojoba- oder Mandelöl, kombiniert mit Duftölen wie Teebaum- oder Pfefferminzöl. Diese sind nicht nur feuchtigkeitsspendend für die beanspruchte Haut darunter, sie machen die Haare auch noch weich und glänzend!

Ein großer Bart bedeutet große Verantwortung

Im Laufe der Zeit wird dein Bart länger und länger. Bei manchen wirkt er nach kurzer Zeit schon ungepflegt. Entscheidend dabei sind also nicht nur die richtigen Produkte, sondern vor allem auch regelmäßiges Trimmen. An dieser Stelle ist es wichtig zu entscheiden, ob du deinen Bart in die Hände eines Barbers gibst, oder ihn lieber selbst trimmst. Wenn Letzteres, ist die Frage, was das richtige Tool für dich ist: Eine Schere? Dann schau dich nach einer professionellen Friseurschere um. Ein Trimmer? Aufladbare, kabellose Trimmer sind sehr zu empfehlen!

Den Bart suchst du dir nicht aus - er sucht dich aus

Jeder Bart ist anders, so wie seine Träger. Was gut an dir aussieht, können andere nicht tragen. Welche Art von Bart dir steht, hängt hauptsächlich von deiner Haarstruktur und der Form deines Gesichts ab. Wenn du dein Gesicht schmaler erscheinen lassen willst, dann rasier’ ihn entlang deiner Wangenknochen ab und lass die Haare am Kinn voller wachsen. Wenn deine Gesichtsform eher rechteckig ist, dann rasiere dir an den Seiten mehr Haare ab, oder lass ihn nur um den Mund herum wachsen. Gehörst du zu den glücklichen Bartträgern mit ovaler Gesichtsform, dann kannst du fast alles tragen. Wie wär’s mit einem Sheriff-Bärtchen? 

  1. Vorheriger
  2. Nächster